Silvesterfeuerwerk

Ihr sucht Unterstützung zu einem Bild ? Hier wird konstruktiv Kritik geübt und mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Moderator: orlando

Antworten
audeamus
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 825
Registriert: Mo Mai 30, 2005 20:34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Silvesterfeuerwerk

Beitrag von audeamus »

Ein paar Impressionen. So sah es gestern um 24:00 bei uns aus. Allen ein frohes neues Jahr. :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

donholg
Moderator
Beiträge: 26272
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von donholg »

Dir auch alles Gute fürs neue Jahr.
Ich hätte mal eine etwas längere Verschlusszeit versucht.
1/40 bis 1/200 sind schon sehr kurz für Feuerwerk.
Ich finde das 4. und 6. sehr gelungen.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Benutzeravatar
Lefkes
Batterie7 Kamera
Beiträge: 287
Registriert: Di Nov 13, 2007 20:29
Wohnort: Mittelhessen

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von Lefkes »

Ich wünsche auch ein frohes neues Jahr. Ich vermute Du bist ohne Stativ unterwegs gewesen und dann auch noch relativ kurze Belichtungszeiten (1/200). Die Aufnahmen 1, 4 und 6 haben was. Grundsätzlich mag ich die Langzeitbelichtungen vom Feuerwerk lieber. So 4 - 8 Sek., dann natürlich mit Stativ und Fernauslöser.
Viele Grüße

Lefkes

audeamus
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 825
Registriert: Mo Mai 30, 2005 20:34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von audeamus »

Genau, ich bin nur mit der Kamera rumgelaufen. Einfach drauf gehalten. Serienbild und kurze Belichtungszeit. Ich habe zum ersten Mal mich an einem Feuerwerk probiert. Längere Belichtungszeit wäre besser, aber dann hätte ich ein Stativ nutzen müssen. Es musste in unserer Straße einfach schnell gehen.

donholg
Moderator
Beiträge: 26272
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von donholg »

Irgendeine Mauer oder Mülltonne findet sich immer. Fürs nächste Mal ohne Stativ mal probieren. :D
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5892
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von FM2-User »

happy '24 together!
ich hatte dies Jahr weder Böller noch Body im Einsatz.

Das vierte nehm ich auch.
Und bei Feuerwerk wird Stativ überbewertet. Nur wenn viel Vordergrund und lange Bögen auf ein Bild sollen.
Wenn nur Himmel drauf ist, kann man sogar bei längeren Zeiten mit bewusster Kamerabewegung ganz coole Effekte erzielen.
(... allerdings tut es da meist auch ein Handy, das so lange belichten kann :duckundweg:)
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

audeamus
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 825
Registriert: Mo Mai 30, 2005 20:34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von audeamus »

Wie gesagt, es war das erste Mal, dass ich ein Feuerwerk geknippst habe. Erschwerend kam hinzu, dass ich zum Zeitpunkt nicht mehr ganz nüchtern war und Serienbild die einzige Option war, um was brauchbares zu bekommen. :bgrin:

klaus p
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 2331
Registriert: Mi Feb 07, 2007 13:53
Wohnort: Kärnten

Re: Silvesterfeuerwerk

Beitrag von klaus p »

Auch von mir Alles Gute zum Neuen Jahr. Ich nehme ebenfalls bild 4 und 6.

Ich finde Feuerwerke ziemlich schwierig. Viel hängt davon ab, wie intensiv das Feuerwerk abläuft. Sind es nur wenige Raketen und Du hast eine längere Belichtung, wird die Kamera getäuscht und Du bekommst heftige überbelichtungen. Besser sind viele Raketen mit einer gleichmässigeren Lichtverteilung wie bei Grossfeuerwerken.
In Deinem Fall haben die Häuser einer ausgeglicheren Belichtung geholfen.
Gruss
Klaus


Photography: You know everything, the camera inside-out, composition rules, an eye like a 3:2 sensor. You recognize motives all others miss. Then you go out with your experience & talent just to make some hilariously silly mistakes.

Antworten